Der optimale Glasschutz für Ihre Cocktailparty

3

Eine Cocktailparty ist ein toller Anlass, um Freunde und Familie zusammen zu bringen und hat ganz einfach Klasse. Es braucht nicht viel, um aus einem einfachen Treffen eine elegante Party zu machen, über die die Gäste noch Monate später reden werden - nur nette Gäste in schicken Kleidern, einige Drinks und gute Musik. Der einzige Nachteil an einer Cocktailparty ist, dass für einige der komplizierten Rezepte eine entsprechend gut sortierte Hausbar vorhanden sein sollte. Andererseits sollte eine gute Party auch nicht zu hohe Kosten veranschlagen. Wir haben für Sie eine Liste mit fünf klassischen Cocktails für jeden Geschmack zusammengestellt, für die Sie nur drei Sorten Alkohol einkaufen müssen – Gin, Whisky und Wermut.

Tom Collins

Dieser Cocktail ist einfach zu mixen und stammt aus den 1870er Jahren. Sie brauchen:

50ml Gin
25ml Zitronensaft
1TL Zucker
Sodawasser

Geben Sie den Gin, den Zitronensaft und Zucker in ein Highball-Glas (Longdrink-Glas) und gießen Sie es mit dem Sodawasser auf. Garnieren Sie das Ganze mit einer Zitronenscheibe.

Gimlet

Der Gimlet ist mit dem Tom Collins verwandt, ist jedoch deutlich saurer und wurde nach Sir Thomas Gimlette, General der Sanitätsabteilung der Royal Navy, benannt.

50ml Gin
25ml Limettensaft
1TL Zucker

Füllen Sie den Mixbecher mit Eis und geben Sie den Zucker, den Gin und Limettensaft hinzu. Mischen Sie das Ganze. Dann seihen Sie den Drink in ein Martiniglas ab und servieren es mit ein wenig Zitronenschale.

Martini

Der Martini ist eines der einfachsten Mixgetränke und wohl der bekannteste Cocktail. Er hebt den komplexen Geschmack des Gins hervor und ist nichts für schwache Nerven, weil er es ganz schön in sich hat.  

50ml Gin
10ml Wermut

Geben Sie Wermut und Gin in einen mit Eis gefüllten Mixbecher und rühren Sie die Flüssigkeit, bis sie kalt genug ist. Seihen Sie die Mischung anschließend in ein Martiniglas ab und dekorieren Sie es mit einer Olive. Wenn der Martini ‚dirty‘ sein soll, können Sie zu der Mischung noch etwas von dem Salzwasser der eingelegten Oliven hinzugeben.

Manhattan

Ein weiterer sehr simpler Cocktail, der sich je nach verwendetem Whisky komplett verändern kann, ist der Manhattan. Fangen Sie mir Ihrer Lieblingssorte Whisky an und experimentieren Sie mit Scotch, Bourbon oder Rye Whisky.

25ml Whisky
15ml Wermut

Füllen Sie Ihren Mischbecher mit Eis und geben Sie Whisky und Wermut hinzu. Verrühren Sie die Mischung vorsichtig, bis Sie gut durchmischt, aber nicht zu kalt ist. Seihen Sie den Cocktail in ein Martiniglas ab und servieren Sie ihn mit einer Zitronenschale oder einer Cocktailkirsche.

Old Fashioned

Man sagt, dass dieser Cocktail seinen Namen verdient, denn er sei der älteste bekannte Cocktail. Er eignet sich perfekt für alle, die dunklere Cocktails mit einem komplexeren Geschmack bevorzugen.

50ml Whisky
1TL Zucker
Orangenschale

Geben Sie ein großes Stück Orangenschale in ein Becherglas und streuen Sie den Zucker darüber. Sie sollten nun den Zucker in die Orangenschale einarbeiten, sodass die Öle und das Aroma freigesetzt werden. Geben Sie nun die Hälfte des Whiskys dazu und rühren Sie, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Füllen Sie anschließend das Glas mit Eis auf und geben Sie dann den Rest des Whiskeys hinzu. Rühren Sie alles ein weiteres Mal um. Wer mag, kann noch etwas Cocktailbitter hinzugeben.

Wie alles im Leben verursacht auch eine Cocktailparty viel schmutziges Geschirr – in diesem Fall besonders Gläser. Egal wie viele Gläser Sie benutzen, Finish erlöst Sie vom Abwasch, damit Sie sich auf schöneren Dingen widmen können. Mit Finish Quantum mit integrierter Glasschutz-Funktion erhalten Ihre normalen und auch die Cocktailgläser den optimalen Glasschutz und werden außerdem strahlend sauber und glänzend.

Finish Quantum