Scharfe Messer dank Geschirrspültabs

B9A3

Messer gehören zu den vielseitigsten Utensilien in der Küche. Man nutzt sie zum Schneiden von Gemüse, Fleisch, Kräutern oder Obst, aber gerne auch, um eine Packung zu öffnen oder ein Stück Küchengarn abzuschneiden. Messer sorgen dafür, dass alles die perfekte Form erhält. Sie sind ein wichtiges Werkzeug, an dem nicht gespart werden sollte. Aber mit der Zeit können Messer auch abgenutzt und stumpf werden, gerade wenn man sie nicht richtig reinigt oder nicht regelmäßig schärft. 

Gebrauch von Messern

Wenn Sie Ihre Messer jeden Tag verwenden, wissen Sie, wie wichtig sie zum Kochen sind. Beinahe jedes Gericht (selbst Suppen) erfordern irgendwann den Einsatz von Messern.

Tipps für das Kochen:

  1. Wenn man ein scharfes Messer über die Oberfläche eines Schneidebrettes zieht, kann die Klinge schnell stumpf werden. Wenn Sie Lebensmittel vom Brett in einen Topf oder eine Pfanne streifen wollen, sollten Sie deswegen möglichst den Messerrücken benutzen.
  2. Wenn Sie gemeinsam mit mehreren Personen kochen und einer Sie um ein Messer bittet, sollten Sie es ihm mit dem Griff nach vorne anreichen, um Schnittverletzungen zu vermeiden.
  3. Nutzen Sie möglichst nur Holz- oder Plastikbretter. Messer werden hauptsächlich durch den Kontakt mit der Unterlage stumpf und verlieren an Schärfe. Gerade Glas- und Keramikbretter fördern das Stumpfwerden.

Für die Aufbewahrung Ihrer Messer sollten Sie über einen an der Wand montierten Magnetstreifen nachdenken. Auf diese Weise sind Ihre Messer jederzeit griffbereit und je nach Höhe der Platzierung auch außerhalb der Reichweite von Kindern. Außerdem werden Sie nicht durch die Aufbewahrung in der Schublade stumpf, da die Schneide nicht in Berührung mit anderen Oberflächen oder Gegenständen kommt.

Das Messerschärfen

Es gibt zwei Dinge, die Sie tun können, damit Ihre Messer schön scharf bleiben: Schleifen oder schärfen. Diese beiden Varianten unterscheiden sich ein bisschen. Beim Schleifen werden kleine Unvollkommenheiten an der Klinge ausgeglichen. Das können Sie mithilfe eines Wetzstahls zu Hause selbst machen. Beim Schärfen hingegen wird stumpfer Stahl wieder geschärft, dies sollte allerdings von einem Fachmann erledigt werden. Viele Fleischhauer bieten dies an, aber auch auf manchen Märkten und in Fachgeschäften können Sie diesen Service in Anspruch nehmen. 

Im Geschirrspüler

Messer mit der Hand zu spülen ist kein sehr effizienter Zeitvertreib. Außerdem kann es gefährlich sein, wenn man das Messer nicht richtig handhabt. Stattdessen sollten Sie Messer in einem separaten Fach im Besteckkasten einsortieren, abseits vom restlichen Besteck, damit es beim Spülen zu keinerlei Kontakt kommt. Darüber hinaus könnten Sie beim Kauf des nächsten Geschirrspülers auf ein separates Messerfach achten. Oft handelt es sich dabei um eine Besteckschublade ganz oben im Gerät. Dort werden Ihre Messer dann effektiv gereinigt, ohne abzustumpfen. Die richtigen Geschirrspültabs können ebenfalls dazu beitragen, dass Ihre Messer wie neu aus dem Geschirrspüler kommen. Solche Geschirrspültabs werden zum Beispiel von Finish hergestellt.

Finish Produkt-Tipps