Mein perfektes Dinner – ohne trübe Gläser

1

Eine Dinner-Party kann Traum und Alptraum zugleich sein. Wenn man alles gleichzeitig handhaben muss - die Planung, das Kochen und die Unterhaltung (und Bewirtung) der Gäste – wünscht man sich manchmal, man könnte zaubern.

Wir haben einige unserer britischen Lieblingsbloggerinnen gefragt, wie ihre ultimative Dinner-Party aussehen würde, wenn Zeit, Geld und Kochkünste kein Problem wären. Wen würden sie einladen, was würden sie essen und wer müsste hinterher den Abwasch erledigen?

Als Mutter von zwei Kindern träume ich manchmal davon, dem ganzen Tumult zu entkommen. Als Finish mich darum bat, mir meine ultimative Dinner-Party auszumalen, fiel mir das nicht schwer.

Zu allererst wäre es eine Party nur für Erwachsene (Sorry, Kinder!). Von Ernest Hemingway stammt dieses Zitat über Madrid, welches besagt, dass in dieser Stadt keiner ins Bett geht, bevor nicht die Nacht zum Tag gemacht wurde. Nachdem ich vor kurzem erst dort war und mich in diese Stadt verliebt habe, wäre Madrid für mich die perfekte Kulisse für meine ultimative Dinner-Party.

Für mich würde es an diesem perfekten Abend nur um das Essen, die Getränke und die Gäste gehen. Andere malen sich vielleicht aus, dass sie Prominente zu ihrer ultimativen Dinner-Party einladen würden – aber ich ziehe die Gesellschaft meiner Freunde der Anwesenheit von Fremden vor. Meine Freunde wären also alle da, selbst diejenigen, die tausende Meilen entfernt leben und die ich seit Jahren nicht mehr gesehen habe. Die Deko würde den glamourösen und stylischen 20er Jahren entsprechen. Beginnen würde das Ganze mit Cocktails und Canapés, bevor wir uns fröhlich plaudernd über die Teller mit göttlichen Tapas hermachen würden. Bei einem guten Glas Wein würden sich die schönsten Gespräche ergeben.

Wir würden miteinander anstoßen, während im Hintergrund die Musik von Patty Smith, Bruce Springsteen und Lou Reed läuft. Dann würden wir uns eine richtig gute Stand-Up Show ansehen. Das Dessert bestünde aus den feinsten Macarons aus der Champs-Élysées in Paris. Dazu gäbe es frisch aufgebrühten Blue Mountain Kaffee.

Das Aufräumen wäre minimal – trübe Gläser und fettige Teller würden einfach im Geschirrspüler verschwinden und wir könnten uns darauf konzentrieren, dass wir die Nacht wirklich und wahrhaftig zum Tage machen, ehe wir uns voneinander verabschieden.”

Von Aedín @ Minis And Mum

 

“Ich liebe klassische Dinner-Partys über alles. Heutzutage bekommen wir nicht oft die Chance eine auszurichten, dennoch genieße ich es, das Menü zu planen und hin und wieder einen richtigen Abend nur mit Erwachsenen zu haben.

Mein Traum-Dinner wäre jedoch eine ganz andere Angelegenheit. Idealerweise würde es an einem perfekten warmen Abend stattfinden. Im Hof stünde ein wunderschön hergerichteter Tisch. Ich stelle mir ein italienisches Weingut vor. Wenn ich mir schon meine ultimative Dinner-Party entwerfen darf, darf ich mir ja auch hohe Ziele stecken!

Was würden wir essen? Ich würde natürlich kochen, denn ich liebe es, Stunden in der Küche zu verbringen und Mahlzeiten zuzubereiten. Ich beginne immer mit simplen, aber beliebten Vorspeisen, wie gebackenem Camembert mit krossem Brot. Weicher, geschmolzener Käse funktioniert immer, meiner Meinung nach. Als Hauptgericht gäbe es vielleicht gefülltes Steak mit Sauce Béarnaise, großen selbstgemachten Pommes und Rahmspinat. Lecker!
Als Dessert liebe ich Dinge mit Zitronengeschmack, also gäbe es eine Zitronentarte.

Dazu gäbe es reichlich Rotwein, vielleicht einen chilenischen Merlot oder einen argentinischen Malbec.

Da es die Dinner-Party meiner Träume wäre, würde niemand den Abwasch machen müssen. Der Geschirrspüler müsste nur eingeräumt und angeschaltet werden. Ich würde das meinem Ehemann überlassen.

Die Unterhaltung wäre eher zurückhaltend, nur Hintergrundmusik und vielleicht ein paar Brettspiele für hinterher? Ein kleines Gewinnspiel wäre auch nicht schlecht. Trivial Pursuit ist das ultimative Brettspiel, denn es gibt für jeden eine Kategorie.

Dann ist es Zeit, nach Hause zu gehen, leicht benebelt und mit vollem Bauch – der perfekte Abschluss.“

Von Sian @ Potty Mouthed Mummy  

 

“Ich liebe es, aus Spaß zu kochen – ich kann eine Riesenmenge Brownies machen, brauche aber dafür den ganzen Nachmittag. Wenn ich also eine komplette Mahlzeit für andere Menschen kochen müsste, wäre ich wohl überfordert.

Ich bin vielleicht kein großartiger Koch, dennoch liebe ich gutes Essen, weswegen ich einen Koch anheuern würde. Gordon Ramsey wäre meine erste Wahl für tolles Essen, obwohl ich glaube, dass er sich viel zu sehr aufregen würde, also doch lieber Jamie Oliver und ein eher einfaches Essen. Ich will ein tolles 3-Gänge-Menü mit einem leckeren Dessert. Dann kann er auch gerne als Gast dazu kommen.

Außerdem würde ich einen Musiker engagieren, der uns einige Songs spielt, und einen Comedian, der alle die ganze Nacht über zum Lachen bringt!

Da es meine Traum-Dinner-Party ist und niemand vom Abwaschen träumt, würde ich dafür einen Butler einstellen. Er kann dann etwas in den Geschirrspüler geben, das trübe Gläser zum Glänzen bringen kann, wie Finish. Während ich ins Bett gehe, kann er alles andere aufräumen.“

Von Georgina @ Georgina Does